Kremierung

Ihr Wunsch, sich von Ihrem Tier in aller Stille zu verabschieden, kann bei einer Direkteinäscherung im Tierkrematorium Darmstadt erfüllt werden.
Im Raum der Stille haben Sie die Möglichkeit, sich von Ihrem Liebling zu verabschieden. Hier befindet sich auch der Bildschirm, über den Sie das Einbringen Ihres Tieres in den Kremierungsofen verfolgen können.
Um Ihnen die Anreise zu ersparen steht Ihnen selbstverständlich auch unser Abschiedsraum in Wörth/Schaidt zur Verfügung.
Sobald Sie bereit sind, spätestens zur festgesetzten Zeit, übernimmt unser Anlagenführer die Überführung Ihres Tieres zum Verbrennungsofen.
Leider ist Ihnen von Amtswegen ab hier der Zugang verboten. Wir zeigen Ihnen nun in Bildern, was hinter den geschlossenen Türen weiter geschieht.
Ist eine direkte Einäscherung nicht möglich oder erwünscht,so ist bis zum geplanten Termin die gekühlte Aufbewahrung der Tiere in Kremationshüllen zwingend vorgeschrieben.
Dafür stehen uns ein zugelassener Zwischenbehandlungsbetrieb beim Krematorium, sowie ein weiterer amtlich Zugelassener in Wörth/Schaidt zur Verfügung.
In der relativ kleinen Verbrennungsanlage, die technisch auf den neuesten Stand gebracht wurde, was Emissionen und Energieeffizienz betrifft, findet die eigentliche Verbrennung bei bis über 1000°C statt.
Die Verbrennung läuft weitgehend computergesteuert, automatisch ab, kann aber jederzeit über ein Schauglas kontrolliert werden.
Nach der Einäscherung wird die gemahlene Asche in Kunststoffbeutel gefüllt. Dabei werden Reste eines Metallhalsbandes bzw. medizinischen Implantates mit dem Kremierungsstein, der ständig bei Ihrem Tier verbleibt, sowie dem dazugehörigen Begleitschein, der Asche wieder beigegeben, bevor sie Ihnen in einer Schmuck- oder einfachen Transporturne überreicht wird.
Die Asche von Tieren, die gemeinschaftlich kremiert werden (sogenannte Sammeleinäscherungen), verbleibt in einer kleinen Gedenkstätte beim Tierkrematorium.
Wir sind am Ende unseres Weges angelangt und wir würden uns wünschen, dass Sie mit dieser Darstellung Vertrauen in unsere Arbeit gewinnen. Für Fragen und Anregungen Ihrerseits sind wir jederzeit offen.

Im Namen von Atopet und des Tierkrematorium Darmstadt,
Heidi Diekert

atoPET - Würdevolle Tierbestattung
Impressum